Close

Was mich bewegt

Tagtäglich setze ich mich mit den Themen Familienunternehmen, Nachfolge und Erben auseinander. Dabei begegnen mir oft spannende Artikel, neue Perspektiven und verblüffende Neuigkeiten. Die interessanten Informationen habe ich für Sie zusammengestellt.

ERBSCHAFTSSTEUER

Die Erbschaftssteuerreform ist in Kraft getreten. Die neuen Begünstigungs- regelungen für Betriebsvermögen lassen steuerliche Mehrbelastungen und Büro-kratieaufwand insbesondere für große Familien­unternehmen erwarten. Angesichts dieser Änderungen erfolgten bis Ende 2016 50 % mehr Übertragungen an die nächste Generation als in den Vorjahren.


↑ „Unternehmensnachfolge: Übertragung eines Lebenswerks im Lichte der Erbschaftsteuerreform“ (von Rödl & Partner)


GERECHTIGKEIT

Viele Erblasser treibt die Frage um: Wem vermache ich was? Der Wunsch nach Gerechtigkeit ist groß, die Umsetzung oft umso schwieriger. Letztendlich gibt es meist keine einzige gerechte Lösung, dafür aber viele Vorstellungen von Gerechtigkeit. 


↑ Ist eine Gleichbehandlung aller Erben klug und gerecht? – Das Ziegenparadigma, Prof. Christian Fischer von der Friedrich-Schiller Universität Jena  

TABUTHEMA ERBEN

Erben ist nach wie vor unser liebstes Tabuthema: Jeder zweite Deutsche würde sich am liebsten gar nicht damit beschäftigen und Dreiviertel der Bevölkerung empfinden das Erbrecht als kompliziert. Der gleiche Anteilwünscht sich aber, Streit bei der Abwicklung des Erbfalls zu vermeiden. Die Zahlen machen deutlich, wie wichtig es ist, frühzeitig miteinander zu reden!


↑ Studie „Erben und Vererben“ im Auftrag der Deutschen Bank, 2015  


KOMMUNIKATION

Eine gute und ehrliche Kommunikation innerhalb der Familie ist am wichtigsten. Doch was so einfach und selbstverständlich klingt, ist in der Realität einer Unternehmerfamilie harte Arbeit.

Wie leicht es ist, sich misszuverstehen, zeigt das Sender-Empfänger-Modell von Shannon und Weaver.